• image one
  • image two
  • image 3

Le Sirop d’la Rue

Chansons und Swing Manouche

Le Sirop d’la Rue - das ist die Kraft, die Liebe, die Schönheit und die Poesie alter Texte, aufgemischt mit musikalischer Intensität, die uns zu Worten von Brel, Piaf oder Gainsbourg erschauern lässt. Dieses Sextett ist ein kleines Wunder und alles andere als eine gemeine Chanson-Cover-Band.

Chanson-Klassiker erstrahlen in swingender Manouche-Gipsy-Manier, frisch und unverbraucht. Besonders die ausdruckstarke Stimme und Bühnenpräsenz der Sängerin Stéphanie Quastana und Lead-Gitarrist Samy Dibs Spiel machen den Abend definitiv zur Sternstunde.

Der Bandname sei übrigens der Slangausdruck für „die blutigen Knie der Kindheit“. Wahrlich: le paradis perdu se trouve sûr nôtre Isle de Brigue – et oui, ça va faire mal, Johnny!

Aussergewöhnliche Interpretationen einer aussergewöhnlichen Sängerin.

Stéphanie Quastana - chant 
Alexandre Saintives - guitare 
Samy Dib - guitare 
Florent Tissot - batterie 
Nicolas Penz – contrebasse
Jonathan Delachaux - clarinettes