• image one
  • image two
  • image two

Judith Bach

Claire alleene -

aus lauter Lebenslust

Sturmfrei für Claire! Zum ersten Mal allein auf der Bühne, hat die „Kleene mit de kurze Beene“ erstaunlich viel Platz. Sie singt und schnabuliert frei nach Berliner Schnauze und begibt sich auf eine spannende Suche nach dem Sinn und Unsinn des Alleinseins.

Claire fegt über die Bühne wie ein Wirbelwind, fliegt ohne Flügel, dafür aber mit Mozart am Klavier, purzelt von Augenblick zu Augenblick, verliert den Faden, aber nie sich selbst und landet unerwartet in ihrer Vergangenheit, wo sie ihrer kleinen weisen Grossmutter begegnet.

Das Programm über Freiheit, Zahnspangen und die ewige Suche nach Glück strotzt von selbstgeschriebenen Liedern und katastrophalen Tanzeinlagen. Hinter der Bühnenfigur Claire steckt Judith Bach, die als quirliger Teil des Duo Luna-tic seit 2012 regelmässig im Kellertheater auftritt. Um die Babypause ihrer Kollegin zu überbrücken, hat sie ein philosophisches Chansonkabarett erarbeitet: Überraschend, zart und frech.

Idee und Spiel: Judith Bach

Regie: Cornelia Montani