11. Januar 2020
Theater Marie – Alles wahr

Die Welt wird von Echsen regiert, die Erde ist eine Scheibe und die Mondlandung wurde im Filmstudio inszeniert. Alles wahr? Im Universum der Verschwörung reicht das Spektrum von fantasievollen Geschichten bis zu Theorien, die ein historisches Ereignis anders deuten und ein Geheimnis aufdecken wollen. Wie alle guten Geschichten sind sie voller Fantasie und überraschenden Wendungen. Sie können unterhaltsam sein und gefährlich, spannend bis völlig absurd. Unsere Welt ist unverlässlich geworden.

Alles lässt sich fälschen. Kein Bild, kein Text, keine Nachricht, keine Aussage ist ganz sicher wahr. Vor diesem Hintergrund verfasst der Berner Kulturjournalist Daniel Di Falco einen Text für Theater Marie und taucht in den Themenkomplex «Verschwörungstheorien» ein. Es gibt unzählige Verschwörungstheorien, die so absurd sind, dass sie sich durch ihre nahezu poetische Komik auszeichnen. Aber oft greifen Verschwörungstheorien Verdachte auf, die wir selber haben. Wo liegt die Grenze zwischen fantastischer Geschichte und echter Verschwörung, die endlich ans Tageslicht gebracht werden muss? Die Inszenierung spielt mit den Grenzen des Glaubwürdigen und zwingt das Publikum, selber zu beurteilen, was verlässliche Information ist und was nicht.

Mit Barbara Heynen (VS) und Diego Valsecchi (VS).

Theater Marie

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Gefördert durch:

Tickets können auch bei der Buchhandlung Wegenerplatz gekauft werden.