Wort & Spiel – Besondere Bedürfnisse

9./10./11./16./17./18./19. Mai 2019 jeweils ab 20:30 Uhr
19. Mai Sonderaufführung ab 14:00 Uhr 

Die Aufführung vom 19.05.2019 wird simultan in Gebärdensprache übersetzt. Ein Teil der Tickets sind als Eventpackage (inkl. Apéro, Raclette-Plausch und Einführung ab 11:00 Uhr direkt unter www.wortundspiel.ch)

Wort und Spiel – Besondere Bedürfnisse
eine Komödie von Gur Koren in der deutschsprachigen Erstaufführung

„So hat jeder seine Behinderung“ — Wie schmuggelt man fünf Kilo Kokain nach Makedonien? Die Drogenhändler Tobi, Vera und ihr Sohn Arthur haben die vermeintlich perfekte Idee: in den Requisiten der Schauspieltruppe mit besonderen Bedürfnissen. Die Theatergruppe besteht aus Menschen mit einer Behinderung – unter anderem aus der blinden Esther, der tauben Nina oder Oskar mit Asperger-Syndrom. Die „Bekloppten“ und „Spackos“, wie sie von der Drogenfamilie genannt werden, proben derzeit für ein Festival in Makedonien „Romeo und Julia“ – und würden am Zoll wohl kaum untersucht. Doch so einfach, wie die Familie sich das vorstellt, wird es bei weitem nicht. — Hart an der Grenze des politisch Korrekten, aber voller Wärme und feiner Ironie zeigt die Komödie menschliche Schwäche, ohne zu entschuldigen oder zu verdammen. Das Stück ist witzig. Aber nicht nur.

Auszeichnungen: 2015 Israeli Academy Awards of Theater as Best Comedy of the Year and Playwright of the Year für Besondere Bedürfnisse (The Disabled)
Dauer: ca. 90 Minuten Sprache: Walliserdeutsch

Ensemble: Milo Walker, Ida Häfliger, Andy Brantschen, Marco Schmidhalter, Monika Gattlen, Estelle Commisso, Samuel Kehl, Fabienne Schmidt, Sabine Buri, Theodor Romo Lauber, Lars Witschard, Karim Habli

Regie / Produktionsleitung: Johannes R. Millius
Regieassistenz: Benjamin Martig
Produktionsassistenz: Manuela Jossen
Bühne: Eliane Häfliger / Christine Albrecht
Kostüme: Eva Butzkies
Maske: Elsbeth Ruppen
Inspizientin: Patricia Schumacher
Kulturvermittlung: Kollektiv Addendum
Übersetzung Gebärdensprache: Christine Gertschen
… und weitere rund 40 kulturbegeisterte Personen!

2017 wurde das Wort und Spiel Ensemble von einer Handvoll Theaterverrückten ins Leben gerufen, als Ergänzung zur schon bestehenden Oberwalliser Laienkulturszene. Die SchauspielerInnen und das Team im Hintergrund werden ad hoc für jedes Projekt neu zusammengewürfelt. Generationenübergreifend ermöglicht das Wort und Spiel Ensemble so den Austausch zwischen kulturbegeisterten Oberwalliserinnen und Oberwalliser.